Arthrose: Wandern ausdrücklich empfohlen

Mit ein paar Tipps und Tricks sind Wanderungen trotz Kniearthrose möglich

Schmerzen in den Kniegelenken beeinflussen das Leben von Arthrosepatienten erheblich. Das Gefühl, nicht mehr schmerzfrei aktiv sein zu können, lähmt die Betroffenen. Wenn die körperliche Beanspruchung fehlt, verschlechtert sich die Knorpelernährung und die Arthrose schreitet voran. Daher gehört moderate Bewegung, wie sie beim Wandern möglich ist, zu den wichtigsten Bestandteilen einer wirkungsvollen Therapie. Sie verbessert den Stoffwechsel im Gelenk, stärkt die Muskulatur und trägt ganz erheblich zur psychischen Gesundheit der Betroffenen bei. Daher empfehlen Experten: Runter vom Sofa und rein in die Wanderschuhe. Mit den folgenden Tipps gelingt es auch Patienten mit Kniearthrose, die Ausflüge in die Natur wieder zu genießen.

Leichte Routen bevorzugen

Bei der Planung ihrer Wanderungen sollten Betroffene mit kurzen Strecken beginnen und sich nach ihrem persönlichen Fitnesslevel und dem Schweregrad ihrer Arthrose langsam steigern. Für den Einstieg können Touren von drei bis fünf Kilometern bereits ausreichend sein. Bei der Auswahl der Route spielt das Gelände eine wesentliche Rolle. Wanderungen in der Ebene mit nur geringen Steigungen sind besonders gelenkschonend. Dabei sollten zudem gut ausgebaute Wege ohne Geröll oder Unebenheiten präferiert werden. Erfahrene Bergwanderer sollten ihr gewohntes Tempo etwas drosseln, gerade auf dem Rückweg: Beim Bergabwandern ist die Belastung für die Knie weitaus höher als beim Weg nach oben.

Praktische Hilfen nutzen

Für Anfänger wie für Profis ist das Schuhwerk wichtig. Ideal sind gut eingelaufene, halbhohe Wanderschuhe, die den Fuß stabilisieren und das Sprunggelenk umschließen. Die Sohle sollte stabil sein und Stöße gut abfedern können, damit die Kniegelenke entlastet werden. Die Verwendung von Wanderstöcken sorgt dafür, dass beim Gehen weniger Kraft aufgewendet werden muss und die Schritte sicherer gesetzt werden können. Mit dem Tragen einer Orthese, wie der "Unloader One" oder der "Onloader One Lite" können Arthrosepatienten sogar verhindern, dass beim Wandern Schmerzen entstehen. Die Orthesen verfügen über ein dynamisches 3-Punkt-Wirkprinzip, das das Gelenk entlastet, das Kniegelenk stabilisiert und die Beinachse korrigiert, sodass Bewegungen schmerzfrei ausgeführt werden können.